Spiritualität

Spiritualität

Sinn kann nicht gegeben, sondern muss gefunden werden.

Weitet sich der Blick für überpersönliche und größere Zusammenhänge, dann erhält die Lebensenergie eine Ausrichtung.  Sinn leuchtet auf, die tiefere Aufgabe unserer persönlichen Existenz wird spürbar. Wenn ein Mensch Sinn erfährt, kann er enorme Kraft entwickeln und ist auch unter großen Belastungen noch stressresistent. Hierzu gibt es eindrucksvolle Erfahrungen und Forschungen (z.B. von Viktor Frankl).

In der spirituellen Dimension der integralen Lebenspraxis geht es um eben dieses höhere Gewahrsein, um Zugang zu GEIST oder GOTT als Inbegriff all dessen, was sinn- und bedeutungsvoll ist.

Die integrale Lebenspraxis vermittelt dazu Übungswege und Einsichten, die aus dem übereinstimmenden Kern der alten Weisheitstraditionen stammen wie Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus. Eine zweite Quelle sind Erkenntnisse und Übungen aus der transpersonalen Psychologie mit ihren Pionieren C.G. Jung, Jean Gebser, Graf Dürckheim, Roberto Assagioli  und Ken Wilber.

Die Übungen sind im Wesentlichen meditativer Art. Auch hier ist es uns wichtig, unseren Seminarteilnehmern und Klienten Praktiken anzubieten, die zu ihrer jeweiligen Lebenssituation und ihrer bisherigen „spirituellen Lebensgeschichte“ passen.  Es gibt – das ist unsere Haltung - keinen einzig wahren Weg zu Gott!