Ergänzende Dimensionen

Ergänzende Dimensionen

Wir geraten dann in eine Krise, wenn das Leben, das sich im Fluss befindet, an diesem Fließen gehindert wird. 
(D.T. Suzuki)



Die integrale Lebenspraxis findet nicht nur auf dem Meditationskissen oder im Fitnessstudio statt. Ihr eigentliches Gebiet sind die Herausforderungen des Alltagslebens.  Hier können und müssen die Fähigkeiten, die Sie durch die Praxis in den Kerndimensionen erworben haben, Früchte tragen.

Jeder Lebensbereich kann ein Feld für die Praxis sein. Wir konzentrieren uns mit unseren Angeboten auf die Bereiche, in denen es um Beziehungen zu anderen Menschen und Systemen geht:

Ethik:

Integrale Ethik liefert uns einen Bezugsrahmen für das Nachdenken darüber, wie wir nach bestem Vermögen ein gutes Lebens führen und moralische Entscheidungen treffen können. Sie maßt sich nicht an, schon fertige Antworten zu haben.

Arbeit

„Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe“, sagt Khalil Gibran. Es  geht in diesem Lebensbereich um  Themen wie Beruf und Berufung, mentales und emotionales Selbstmanagement,  Effektivität, Status und Autorität.

Zeitmanagement

Zeit ist eine Ressource, die unersetzbar und somit besonders kostbar ist. Der  integrale Ansatz kann Ihnen verhelfen zu einem verantwortungsvollem Umgang mit dieser Ressource und  zu einem ausbalancierten Lebensrhythmus.

Beziehungen

Die Integrale Theorie eröffnet Ihnen neue Perspektiven bei der Suche nach

- Wachstum in einer lebendigen Partnerschaft oder Freundschaft,

- bewusst praktizierter  Elternschaft,

- Möglichkeiten, Verantwortung für größere Gemeinschaften zu tragen.

Geld

Der Umgang mit Geld ist eine eigenständige Praxis. Er verlangt neben Fachwissen eine Reihe psycho-energetischer Fähigkeiten und setzt seinerseits energetische und kreative Prozesse in Gang.

Die integrale Theorie sagt Ihnen nicht, wie sie leben sollen. Sie liefert Ihnen neue Landkarten und neue soziale Kompetenzen für die Welt von heute und morgen.